Grundschule mit Außenstelle 

Allgemeine Informationen 

Die Grundschule Haseldorfer Marsch ist eine kleine Grundschule im Grünen. Unsere Schulgelände sind gelegen zwischen weiten Wiesen, Deichen, Obstbäumen und Sportanlagen. Zu uns kommen die Kinder aus den umliegenden Dörfern und Ortsteilen in der Elbmarsch, aus Haselau, Hohenhorst, Altendeich, Hetlingen und Haseldorf. Unsere Schule hat zwei Standorte, den Hauptstandort in Haseldorf und die Außenstelle in Hetlingen. Wir sind eine verlässliche Grundschule, das bedeutet, dass die Unterrichtszeiten auch im Vertretungsfalle eingehalten werden. Im Anschluss an den Unterricht und bei Bedarf auch vor dem Unterricht können unsere Schülerinnen und Schüler das Angebot der Betreuungsklassen nutzen.

Wir sind eine „offene Schule“, in der Hospitationen möglich und die Türen offen sind. Unser Schulleben ist geprägt durch eine freundliche Gemeinschaft und einen wertschätzenden Umgang miteinander in einer sicheren und geordneten Umgebung. Wir pflegen eine kollegiale und professionelle Zusammenarbeit im Team. Wir gestalten gemeinsam eine Schule, in der sich die Kinder und die Mitarbeitenden wohlfühlen und gerne arbeiten. In unserer Schule lernen wir miteinander und voneinander. So entwickeln die Kinder ihre emotionalen, sozialen und kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten. Unsere Schule ist eine moderne Dorfschule, die besondere Erlebnis- und Gestaltungsmöglichkeiten mit sich bringt. Diese nutzen wir für den schulischen Alltag. Wir nehmen aktiv am Dorfleben teil, indem wir „aus der Schule ins Dorf gehen“ und auf der anderen Seite das Dorfleben in unseren Unterrichtsalltag einbinden.

  

Pädagogischen Leitlinien 

Ermutigen - Erkennen - Ermöglichen - Erleben

Unsere Schule ist eine zentrale Begegnungsstätte für unsere Kinder. Schule ist für alle ein Lebens- und Lernort, an dem jeder jeden kennt. Sie ist ein pädagogisches Zentrum, schafft Gemeinschaft und bietet einen geschützten Rahmen. Das Schulleben wird geprägt und ergänzt durch Begegnungen innerhalb der Dorfgemeinschaft.

Im Fokus unserer Arbeit steht die lebenspraktische Bildung und Erziehung der uns anvertrauen Schüler. Sie sollen Schule als Lebens- und Erfahrungsraum erleben und dabei ihre sozialen, kommunikativen und lebenspraktischen Kompetenzen erweitern. Zentraler Teil unseres täglichen pädagogischen Handelns ist die flexible Organisation und die Umsetzung unseres Unterrichts, der ein individuelles, differenziertes und fächerverbindendes Arbeiten der Schüler ermöglicht. Unsere Schüler sollen sich während des Unterrichts in ihren Bedürfnissen ernst genommen fühlen und die Möglichkeit erhalten, sich in einem ermutigenden Lernumfeld zu entwickeln. Dabei erwerben sie fachinhaltliche und überfachliche Kompetenzen und festigen und erweitern diese. Uns leiten folgende Werte: Wir bieten viel Platz für Neugierde, Herzlichkeit, Humor, Wärme, Lachen, Verbundenheit, Klarheit, Phantasie, Bewegung und Natur.

 

Unsere Werte - Unsere Ziele

Unsere Schule ist ein Ort, an dem viele verschiedene Schüler und Schülerinnen täglich zusammenkommen. Sie bringen neben unterschiedlichen Lebens- und Lernerfahrungen, unterschiedliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Möglichkeiten mit. Um die Kinder dort abzuholen und zu begleiten, wo sie stehen und gehen, setzen wir ein hohes Maß an Differenzierung ein. Wir leben den Gedanken der Inklusion, indem wir jedem Kind, unabhängig von seinen individuellen Fähigkeiten und Herausforderungen, ermöglichen unsere Schule zu besuchen und erfolgreich zu lernen.

Für die Individualisierung im Unterricht bedarf es ausreichend großer Lernräume. Sie müssen die erforderliche Bewegung im Raum ermöglichen sowie auch Partner- und Kleingruppenarbeit möglich machen. Zudem bedarf es Lernbereiche, in die sich Kinder beim Arbeiten zurückziehen können, um ungestört zu sein. Für das individualisierte Lernen ist es zudem erforderlich, dass das notwendige Unterrichtsmaterial im Platzbedarf eingemessen wird. Dies betrifft handlungsorientiertes Material für diversen Fachunterricht ebenso wie Bücher und themenorientierte Materialien. Digitale Medien setzen wir im Unterricht zielgerichtet ein. Dabei kommen Präsentationsgeräte im Klassenraum ebenso zum Einsatz, wie auch unsere digitalen Schülerendgeräte. Mit den Edubooks arbeiten die Schülerinnen und Schüler, indem sie zu bestimmten Inhalten recherchieren, Präsentationen vorbereiten oder mit spezifischen Lernprogrammen arbeiten. 

Wir legen Wert darauf,

-  das bestmögliche Umfeld für die individuellen Entwicklungen eines jeden Kindes zu schaffen.

-  jedes Kind wertzuschätzen, so wie es ist.

-  das Selbstwertgefühl des Kindes zu stärken, indem wir die jeweiligen Stärken betonen und uns daran orientieren.

-  die Fortschritte eines jeden Kindes hervorzuheben und seine Leistungen zu würdigen.

-  das selbstständige Lernen zu fördern.

-  die Lernenden auf ihrem Weg zu unterstützen und zu beraten.

-  ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass Fehler gemacht werden dürfen und diese als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit konstruktiv zu nutzen.

-  die Übernahme von Verantwortung zu fördern für sich, für andere, für die Gemeinschaft, für die Einrichtung und alle materiellen Dinge.

-  die Mitbestimmung der Kinder bei der Gestaltung des Schullebens zu fördern.

Unsere Pädagogik ist eng verwoben mit weiteren Standbeinen unserer Schule: Der Zusammenarbeit aller an Schule beteiligter Menschen, der Struktur des Gebäudes und der Räume, der Methoden des Unterrichts, dem Material und der Tages- und Wochenabläufe. Alles greift ineinander, alles bedarf viel Aufmerksamkeit und Veränderung in einem kontinuierlichen und gesteuerten Prozess.

 

Ziele unseres Unterrichts

Ermutigen - Erkennen - Ermöglichen

Das erreichen wir durch eine individuelle Förderung mit kognitiver Aktivierung, konstruktiver Unterstützung und durch konstruktives Feedback.

Entwicklung, Förderung und Sensibilisierung

• von Selbsttätigkeit und Selbstständigkeit
• von Individualität und Originalität
• von sozialer Kompetenz
• von Methodenkompetenz auch im Bereich der digitalen Mediennutzung • von Kreativität
• von Teamarbeit und Gemeinschaftsgefühl
• von sozialem und emotionalem Lernen.

Die organisatorische Gestaltung und inhaltliche Umsetzung des Unterrichts an unserer Schule zeichnet sich aus durch den flexiblen und zielbewussten Einsatz von Freiarbeit, Tages- Wochenplanarbeit, Projektarbeit, Arbeit mit Lernwerkstätten und durch die Einbeziehung von außerschulischen Lernorten. Ziel ist dabei immer eine bestmögliche schulische Bildung und Teilhabe für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

 

Kooperationen und außerschulische Lernorte

Die kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern, Verbänden, Vereinen und externen Institutionen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens. Beispielhaft zu nennen sind hierfür: Elbmarschenhaus, Feuerwehr, Obsthöfe, Angelverein, NaBu, Kirchengemeinden Hetlingen/Haseldorf und Haselau, Pfadfinder, Sportvereine, Tennisverein, Bandreisser Hetlingen, Klärwerk AZV-Südholstein, Wasserlehrpfad, Kulturverein Bandreisserkate Haseldorf, Dorfmuseum Historische Sammlung Haselau, Imkerverein, Stadtbücherei Wedel, Bienenmuseum, Deekenhörn, DRK Ortsverein Haseldorf, Verein MENTOR Leseförderung.

 

Gemeinschaftsbildende Aktionen innerhalb der Schule

Wir gestalten ein lebendiges Schulleben in Kooperation mit der Schulsozialarbeit, mit den Eltern und dem Schulverein. Dazu gehören u.a. Faschingsfest, Pausensingen, klassenübergreifende AGs (Eltern, Vereine), Lauftag, Schulfest, Sportfest, Zirkusprojekt, Trommelzauber, Chorprojekt „Klasse - wir singen“, Spielgeräteausleihe, Apfeltage, schulgemeinschaftliche Gestaltung des letzten Schultags vor den Weihnachts- und Sommerferien, Waffelbacken am Zeugnistag, Aufführungen, Reformationstag, Adventsbasteln, Einschulungsgottesdienste, "Schnuppertage" für Kindergartenkinder, Gartenpaten für das Hochbeet, Leseeltern, Pausensingen mit dem Schulchor, Theaterfahrten, Schulhühner-Projekt, Aquarium.

 

Bewegung und Schulgelände

Lernen und Bewegung sehen wir als eine wichtige Einheit von Schule. Auf unserem Schulgelände gibt es attraktive, kindgerechte Bewegungsmöglichkeiten und gemeinschaftsbildenden Aktionen (z.T. standortbezogen): Fußball, Basketball, Klettergeräte, Ruhezone, Baumbestand zum Klettern und Verstecken, Tischtennis, Tischkicker, Sitzmöglichkeiten, „grünes Klassenzimmer“, Schulgarten, Hochbeete für Gemüse und Stauden, Insektenhotels, Weidentippis, Sandkiste, Reckstangen. 

 

Besonderheiten im Schuljahr

  • Fasching

  • Sportfest mit Bundesjugendspielen

  • Besuch bei den Bandreißern

  • Radfahrausbildung und -prüfung alle 2 Jahre

  • Präventionsprojekte „NEIN-Tonne“ und „Mein Körper gehört mir“, Zahnprophylaxe, Klassenfindungsprojekt, Gewaltfreie Kommunikation („Giraffensprache“)

  • „Klasse wir singen“ / Schulfest / Großer Schulausflug / Mitmachzirkus

  • Ausflüge in die Umgebung als Lernen an anderem Ort

  • Mehrtägige Klassenfahrt an Orte in Schleswig Holstein, alle drei/vier Jahre (Hetlingen), bzw. im 4. Jahrgang

  • „Schnuppertag“ der zukünftigen Erstklässler

  • „Schulranzenfest“ im Kindergarten

  • Abschlussfest für die Schulabgänger

  • Sommerfest mit Spielen

  • Angebot Schulanfängergottesdienst in der Kirche Haseldorf 

  • Lauftag

  • Adventsbasteln

  • Kerzengießen mit dem Imkerverein

 

Regeln für unser Zusammenleben

Ich verhalte mich anderen gegenüber so, wie ich selbst behandelt werden möchte.
  • Im Gebäude und in den Räumen gehen wir.

  • Während der Unterrichtszeiten sind wir leise und flüstern.

  • In Konfliktsituationen gilt: „Bei STOPP ist Schluss!“

  • Mit dem Material gehe ich sorgsam um und räume es ordentlich zurück.

 

Unser Schultag - Zeitstruktur 

Unterrichts- und Pausenzeiten

Ankommezeit 1. Stunde ab 7.35 Uhr

Ankommezeit 2. Stunde ab 8.30 Uhr

Klassenstufen 1 und 2: tägliche Kernzeit Unterricht von 8.45 bis 12.35 Uhr, evt. von 7.45 bis 11.35 Uhr

Klassenstufen 3 und 4: tägliche Kernzeit Unterricht von 8.45 bis 12.35 Uhr und an manchen Tagen von 7.45 Uhr bis 13.30 Uhr 

 

Betreuungszeiten Montag bis Freitag und an unterrichtsfreien Tagen 

Frühbetreuung Haseldorf ab 7.00 Uhr 

Frühbetreuung Hetlingen ab 7.30 Uhr

Nachmittagsbetreuung Haseldorf mit Mittagessen bis max. 16.00 Uhr 

Nachmittagsbetreuung Hetlingen mit Mittagessen bis max. 16.00 Uhr

Die Schulkinder können jeweils zum 1.8. für die Betreuungszeiten angemeldet werden. Jedes Jahr werden über die Betreuungsklassen Schließzeiten für Ferienwochen benannt. Darüber hinaus findet eine Ferienbetreuung - mit Anmeldung - statt. An Schultagen ohne Unterricht, z.B. an Schulentwicklungstagen, ist die Schulkindbetreuung geöffnet. Der Betreuungsbedarf wird dann jeweils abgefragt. 

Informationen, Formulare und Anmeldung unter "Schulkinderbetreuung". 

 

 

Impressionen und Einblicke in den Unterricht und das Schulleben

 

Unser Standort in Haseldorf

 Fotos GHM - Schulhof Haseldorf

Unsere Außenstelle in Hetlingen

Foto GHM - Schulhof Hetlingen

 

Unsere Schulhühner legen bunte Eier!

 Fotos GHM - Schulhühner Haseldorf

 

Einblicke in den Unterricht

 

Fotos GHM - Unterricht JÜL Hetlingen

 

Feste und Vorhaben im Jahreslauf

Fotos GHM - Adventszeit, Kerzengießen, Fasching in Haseldorf und Hetlingen

Fotos GHM - Zirkuswoche 2022